Startseite

  Vita

Meditation

Seminar Preise Anfahrt Links  

Indien

 







                      
     

 

Allgemeines zu Cranio  
Geschichte  
  Arbeitsweise und Wirkung  
  Anwendungsmöglichkeiten  
 
 
  Biodynamische Cranio
Sacrale Körperarbeit
 
  Cranio Sacrale Baby-
und Säuglingsarbeit
 
  Cranio Sacrale
Viscerale Arbeit
 
  Geschichte der Cranio Sacralen Körperarbeit

Der Arzt Dr. William Garner Sutherland (Osteopath) ging im Jahre 1900 davon aus, dass die Nähte der einzelnen Schädelknochen beim Erwachsenen nicht verknöchert und starr sind, sondern ein Leben lang beweglich bleiben. Er war überzeugt, die Anordnung der Nähte könne nur durch die Beweglichkeit der Schädelknochen einen Sinn ergeben.  Denn Sutherland war der Meinung, dass jede Form auch einen Zweck hat, und betrieb jahrzehntelang Studien.

Mittels eines selbst konstruierten Helmes, mit dem er die Beweglichkeit einzelner Schädelknochen hemmen konnte, wies er im Selbstversuch nach, dass diese Bewegungen für unsere körperliche und seelische Gesundheit von großer Wichtigkeit sind.
Er stellte an sich selbst fest, dass es je nach Ort und Intensität des Drucks  auf verschiedene Schädelteile körperliche und emotionalen Empfindungen auslösten. Symptomen und veränderten Bewusstseinszuständen wie Manien, Halluzinationen, Depressionen, Seh- und Gleichgewichtsstörungen wurden durch die unterschiedlichen Druckanwendungen hervorgerufen.
Dies deutet er als einen Hinweis darauf, dass solche Symptome oft aufgrund unbeweglicher Schädelknochen oder deren Fehlstellung entstehen.
                                                                                                     
                                                                                                              
weiter

 

 

 
  Cranio | Energetische Heilarbeit | Wirbelsäulentherapie

Home | Impressum | Datenschutzerklärung