Startseite

  Vita

Meditation

Seminar Preise Anfahrt Links  

Indien

 
     
  Details  
     
  Details  
     
  Details  
     
  Details  
     
  Details  
     
  Details  
  Namasté  
  Begegnung mit Maharajji  
  Maharajjis Arbeit  
  Sachcha Linie  
  Guru und Gott  
  Maha-Samadhi  
  Erläuterungen  
 

Als ich 2008 in Laxmanjhula eintraf, wusste ich so gut wie nichts von einem Guru, war auch nicht auf der Suche nach einem. So traf ich im Ashram völlig unvorein-
genommen ein.

Als Maharajji mir zum 1. Mal begegnete, unsere Wege kreuzten sich, begann ich zu weinen. Ich fühlte eine tiefe Liebe in mir fließen.
An den darauf folgenden zwei Tagen passierte das Gleiche in mir. Seine Liebe öffnete mein Herz schrittweise. So bekam ich Zugang zu dieser tiefen, reinen Liebe, die in jedem von uns fließt.

Mein Impuls war: „Das ist Gott, hier steht Gott vor mir.“

Über meine starken Reaktionen in den kurzen Begegnungen mit Maharajji war ich überaus erstaunt, konnte sie nicht einordnen. Ich habe wahre, göttliche Liebe zuvor noch nicht bewusst erfahren und das Beste daran ist, es ist meine eigene Liebe, sie ist in mir, und sie durfte sich mir zeigen. Maharajji hat mir meine Liebe gespiegelt,
so konnte sie sich mir eröffnen und in mir wachsen.

 

 

Details

  Maharajji lebte in seinem Ashram, genannt „Sachcha Dham“ (Heiliger Ort der Wahrheit). Er selbst lebte in einem einfachen Zimmer. Vor sei-
nem Zimmer war ein Balkon, auf diesem saßen seine ausländischen Schüler (Disciples) und meditierten. So waren sie mit seiner Energie stark verbunden, Transformationen und Auflö-
sungen konnten geschehen.
 

weiter        

 
  Cranio | Energetische Heilarbeit | Wirbelsäulentherapie

Home | Impressum | Datenschutzerklärung